Poloverschluss ...

Am heutigen Creadienstag erwartet euch eine Bilderflut, aber ich habe mir gedacht ich dokumentiere den ersten Versuch eines (laut Burda) "klassischen Poloverschlusses" an der Tunika, die ich letzten Dienstag zugeschnitten habe. Vielleicht ist es ja irgendwem, der/die hier mitliest irgendwann eine kleine Hilfestellung.

Aber gleich vorweg: Bis jetzt habe ich Poloverschlüsse immer mit einem Besatzstreifen gemacht und werde das in Zukunft auch wieder so handhaben. Falls aber (wie in meinem Fall) ein klassischer Verschluss gefragt ist, kommen hier die Bilder :-)

Grundsätzlich sollte euer Vorderteil so wie hier aussehen und ihr braucht zweimal Besatz (hier in schwarz). Die Besatzteile werden rechts auf rechts auf das Vorderteil gesteppt (davon gibts leider kein Foto) und zwar so, dass unten die Nahtzugabe nicht mitgesteppt wird (sieht man auf dem nächsten Bild).


Dann muss eingeschnitten werden und zwar der Stoff des Vorderteils schräg bis zur Naht des Besatzes.


Jetzt wird ein bisschen gebügelt und zwar 1. die Nahtzugaben in den Besatz.


2. die Nahtzugabe auf der anderen Seite nach links

3. der Besatz nach links. Hier müsst ihr jetzt eventuell etwas nachmessen und zwar muss der Besatz genauso breit sein wie der Schlitz (das freie Stück) am Vorderteil. Sollte dies nicht der Fall sein müsst ihr das über die Nahtzugabe (mehr oder weniger) ausgleichen. Habt ihr das könnt ihr den Besatz absteppen (rote Linie).


Jetzt wird`s etwas tricky: Der Besatz ist dran, aber das freie Stück vom Vorderteil sollte noch irgendwo verschwinden. Damit das passiert fassen wir dieses Stück jetzt zwischen die Besätze. Ich habe dazu die linke Seite rechts auf rechts gelegt, dann das Stück dazwischen und die rechte Seite links auf links. (besser kann ich es leider nicht erklären, vielleicht müsst ihr ein wenig probieren).


So sollte es dann aussehen. Dann steppt ihr einmal quasi entlang der Stecknadel im Bild.


Wenn wir das Ganze jetzt wieder ausbreiten, würde man noch im Verschluss die Enden des Besatzes und des Vorderstoffes sehen. Daher müssen wir den Poloverschluss noch zweimal wie im Bild absteppen.


Und so sieht dann das Endprodukt aus.
Jetzt ruhe ich mich einmal aus und schaue beim Creadienstag nach was ihr heute so fabriziert habt.

Kommentare:

  1. Wunderschön geworden!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Fotoanleitung.... die hatte ich bei Burda vermisst! Dank dir weiß ich jetzt wo mein Fehler lag!
    Liebe Grüße
    Rock Gerda

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!