Bitte weisen Sie sich aus!

Ja, das kann ich jetzt wieder. Letzte Woche ist mein neuer Reisepass ins Haus geflattert, druckfrisch mit schrecklichem biometrischem Foto und Fingerabdrücken (irgendwo im Inneren) und der braucht natürlich eine Hülle.

Vor einiger Zeit ist schon einmal eine Passhülle entstanden und zwar mit einem Kartenausschnitt aus einem alten Atlas. Die Idee mag ich total gern, die Ausführung war weniger gut, da das Papier bei Nässe natürlich kaputt wurde.

Wer den gestrigen Beitrag gelesen hat, weiß jetzt auch warum ich Plastik auf eine Atlas-Seite gebügelt habe, die ist für die neue Version meiner Passhülle.

Zutaten:

1x verschweißte Atlasseite (oder anderen Oberstoff)
1x Innenstoff
beides je 22 x 15 cm, das sind zumindest die Maße meines Passes inkl. Nahtzugaben (vermute aber die Maße sind überall ziemlich gleich)

2x Seitenteile je 11 x 15 cm, die kann man gleich in der Hälfte falten und bügeln (bei sehr dünnem Stoff empfehl ich noch Bügeleinlage)


Dann so aufeinanlegen: Atlas rechts nach oben, Seitenteile mit offener Seite links und rechts und Innenstoff mit rechts nach unten. Feststecken und mit einer GROSSEN (der Atlas ist relativ steif) Wendeöffnung steppen. Die Ecken zurückschneiden und nun wenden. Hier müsst ihr ein wenig vorsichtig sein, der Atlas ist zwar wasser- aber nicht reißfest.


Ist das geschafft, war das schon fast die ganze Hexerei, nun nur noch einmal knapp am Rand absteppen. So wird einerseits die Wendeöffnung geschlossen und andererseits der Atlas noch einmal fixiert.

EXTRATIP: sollte euch (wie mir) ein Stück am Atlas einreißen, nehmt noch einmal etwas Folie und schweißt sie so wie gestern beschrieben über die kaputte Stelle.




und einen kleinen Insider konnte ich mir nicht verkneifen, falls hier jemand aus der Schule mitliest: Du/ihr solltest/solltet wissen was das ist ;-) Für alle anderen: Ruthland wurde von uns einmal im Rahmen des Geographie-Unterrichts "entdeckt", inkl. Geschichtschreibung ...

So jetzt einen schönen Tag euch noch, ich werde jetzt meinen Pass gut in der Tasche verstauen, fahr nämlich am Wochenende nach Maribor!

Kommentare:

  1. Ich hab mich schon gefragt, für was man so ein eigeschweisstes Blatt wohl brauchen könnte. Die Idee für eine Reisepasshülle ist wirklich toll und kommt gleich mal auf meine to-do-Liste!

    AntwortenLöschen
  2. macht sich gut. den gleichen atlas hab ich auch noch irgendwo rumliegen..
    ui, die biometrischem fotos. meiner läuft nächstes jahr ab, da ists dann auch nichts mehr mit etwas schrägen kopf und netten lächeln :-/

    AntwortenLöschen
  3. HI Stephi !

    Eine wunderbare Idee , die mir sehr gut gefällt ! Eine landkarte als Reisepasshülle passt doch einfach perfekt !
    Ich denke, dieses Projekt werd ich demnächst umsetzen. Danke für den Tipp!
    Ganz liebe Grüße aus Wien,
    Melanie

    AntwortenLöschen
  4. Geile Idee! Und schön Dich als neue Leserin zu haben!

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!