Budapest - ein sehr kurzer Kurztrip ...

Vergangenes Wochenende waren eine Freundin und ich auf einem Kurztrip in Budapest. Eigentlich wollten wir nach Amsterdam, aber leider reichen die Sitzplätze der ÖBB-Züge nicht für Kurzentschlossene, daher ein Ausflugsticket nach Budapest gekauft und um 6 Uhr früh gestartet, ist ja nicht weit von Wien.
Ein paar Fotos möchte ich euch nicht vorenthalten. 








Da ich immer "Reiseagebuch" führe (bei einem 2-Tages-Ausflug vielleicht etwas übertrieben), ist das Upcycling-Notizheft mitgefahren. Wer bei Reisen ebenfalls immer mitschreibt weiß: Es gibt viele Kärtchen, Rechnungen etc die man gerne aufbewahren möchte. Da beim Heft ja immer eine DIN A4 Seite gefaltet wird, kann man sich hier ganz leicht ein Aufbewahrungsfach schaffen indem man einfach eine (oder mehrere Seiten) unten zuklebt. Dann kann man alle diese Dinge aufbewahren ohne dass sie in der Tasche herumfliegen.

Schönen Donnerstag wünsch ich euch noch ... und an alle WienerInnen: In der Pratersauna findet heute ab 16 Uhr ein Designmarkt statt.

Kommentare:

  1. So eine kleine Auszeit ist doch etwas Herrliches.
    Ich führe auch gerne Reisetagebuch, egal wie lange ich weg bin.
    Übrigens...Der Hut ist sehr schick!
    Lieben Gruß von Heike

    AntwortenLöschen
  2. Wie lange wart ihr denn in Budapest? Ich war bisher (verwandtenbedingt) eigentlich immer nur jeweils einen Tag dort (wunderschöne Stadt übrigens!). Aber da geht sich schon einiges an Sehenswürdigkeiten und Cafes aus ;-)
    Und ich kann mich nur anschliesen, eine kleine Auszeit ist toll - auch wenn sie noch so kurz ist!

    AntwortenLöschen
  3. Oh ich liebe solche Gemüsemarktstände. Da will man doch am liebsten gleich alles kaufen oder?

    Hoffe der Spargel hat geschmeckt! :D

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!