Doppelt gemoppelt ...

Da ich die Wohnung heute für mich alleine habe, weil der Freund auf der x-ten Weihnachtsfeier ist - kann ich endlich wieder an die Nähmaschine. Und während die fleißig einen Marienkäfer nach dem anderen fabriziert, sitze ich natülich nicht untätig daneben.


Nebenher kann man nämlich ganz wunderbar stricken... was es wird? Handschuhe mit Klappe mit Wolle vom Strickwerk. Ich musste mich wieder einmal an ein Muster wagen und jetzt gegen Ende bin ich ganz froh es getan zu haben. Dazwischen waren viele Hoch und Tiefs, aber dazu ein andern Mal mehr.

Bevor ich mir nun die anderen tollen Werke am Creadienstag anschaue, mach ich mir einen Tee und genieß den weiteren Abend. Wie laufen eure Weihnachtsprojekte?

Kommentare:

  1. Die Handschuhe können sich sehen lassen, aber bekommt man nicht die Kriese mit so vielen Nadeln zu stricken und auch noch mit Muster!?!
    LG Assina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Stephanie,

    die Handschuhe sehen sehr schön aus. Bin auf das Endergebnis gespannt.

    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. sind hoffentlich bald fertig (sonst ist der Winter ja vorbei)!

      lg

      Löschen
  3. Oh ha! Du lässt also arbeiten! ;-)

    Die Handschuhe sehen schon jetzt klasse aus. Ich wäre mit so vielen Stricknadeln hoffnungslos überfordert!

    Liebste Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Assina und Zaubertroll...
      an das Nadelspiel gewöhnt man sich recht schnell und wenn man ein Muster macht ist es sogar ganz hilfreich, da man weniger mitzählen muss. Ich weiß z.b. nach zwei Nadel beginnt das Muster wieder von vorne ;-)
      lg

      Löschen
  4. Handschuhe habe ich auch schon gestrickt, allerdings nur einfarbig. Toll sehen sie aus, deine Exemplare!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. einfarbig hab ich auch schon gemacht ... aber ab und zu muss man sich eben herausfordern ;-)

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!