Geschmäcker ändern sich bekanntlich ...

Vom Volantrock den ich letzten Herbst genäht habe, war noch einiges an Wollstoff über und der fiel mir letztens beim Nähen dieses Kleides in die Hand.

Für ein ganzes Kleidungsstück, ist der Recht aber zu wenig. Ein wenig in meinen Hirnwindungen gegraben und mir dann überlegt eine Jacke nach diesem Schema zu machen (gleich vorweg ich kann nicht zeichnen)


Eine kurze Erklärung: Der Körper der Jacke soll aus dem Wollstoff gemacht werden und die Ärmel aus Leder. Letzten Herbst Winter waren diese Lederärmel ja überall zu sehen - ich fand diesen Style eher nicht so gut, was aber auch an der meistgesehenen Kombi dunkelgrüne Jacke und schwarze Lederärmel gelegen haben könnte.

Ich bin da eher für die Ton in Ton Variante und habe mir weinrotes Kunstleder besorgt. Als Grundschnitt habe ich den der grauen Jacke von vor zwei Jahren auserkoren. Den seitlichen Reißverschluss lass ich dieses Mal weg, der kommt in die Mitte, dadurch spare ich mir auch ein wenig an Stoff.

 
Die Teile sind schon zu geschnitten und warten jetzt auf ihre Verarbeitung. Ich bin mir allerdings noch nicht sicher was das Futter betrifft. Den Körper möchte ich ohne Futter lassen, weil der Stoff so schon sehr warm ist - aber kann man nur die Ärmel füttern? Falls das schon jemand von euch gemacht hat bin ich für Tipps immer offen!

1 Kommentar:

  1. Die Kombi sieht vielversprechend aus! Große Klasse, bin gespannt wie du das mit den Ärmeln löst, da hab ich leider auch keine Idee....

    Liebe Grüße, Jessica

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!