Meine liebsten Kleidungsstücke ...

... sind mittlerweile Röcke. Und mit dem 5-min-Rock habe ich auch mein liebstes Schnittmuster gefunden (obwohl ich gern wieder einmal eine Hose in Angriff nehmen möchte). Abgenommen habe ich die Maße von einem gekauften Schweden-Rock und mittlerweile auf Papier übertragen, damit ich nicht jedes Mal am Stoff ausmessen muss (was ich ungern tue, weil ich da oft Fehler am Stoff mache, die sich dann nicht mehr korrigieren lassen). Obwohl ich überlege das hintere Rockteil etwas länger zu machen, was meint ihr?

5 min Rock

Und vom tollen schwarze Punkte auf grau-Jersey hatte ich noch jede Menge, so dass ich daraus noch einen Rock nähen konnte. (Die Jacke ist übrigens auch selbst gemacht)


In den Bund nähe ich immer noch einen Gummi ein. Geichzeitig mit der Covernaht, so habe ich einen Bund, Gummi und das Ganze versäubert mit nur einer Naht - wenn man langsam näht, kommt sogar ein halbwegs passables Ergebnis dabei heraus.


Selbst gemacht, nur für mich und daher ein Fall für RUMS.

Kommentare:

  1. Ja ich würde den Rock hinten noch etwas verlängern, ich glaube das sähe noch besser aus. Aber Rock und vor allem auch die Jacke sind sehr schön

    AntwortenLöschen
  2. Toller Rock, und bei deinen schönen schlanken Beinen kannst du den Rock ruhig so kurz lassen!! Toll siehst du aus in deinem selbstgenähten Outfit - die Jacke ist auch super toll!!
    Liebe Grüße
    Veronika

    AntwortenLöschen
  3. oh ja von denen hab ich auch schon 4 zuhause .... ich schneide immer vorne und hinten zwar gleich aus ... mach aber den hinteren saum oben und unten dünner = mehr stoff fürs hinterteil *g* und stick mir dann ein kleines x innen hinten rein, damit ich im nachhinein noch weiss wo hinten und vorne ist

    aber die idee von grinsestern ist super
    ich mach die auch wie im original ohne gummi rein

    lg
    claudaux

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!