fix it: reparieren ist nachhaltig

Ich bin zurück aus dem Urlaub und wollte ein kurzes Lebenszeichen von mit geben (bevor ich mich an die Berichterstattung des Urlaubs mache). Und weil ich wieder einmal den Stapel an zu reparierenden und/oder ändernden Kleidungsstücken abgearbeitet habe, zeige ich euch heute wie ihr supereasy einen Riss wieder zunähen könnt.

fix it | reparieren ist nachhaltig | vonStephanie.at


Was ihr dazu braucht ist ein wenig Bügelvlies und eine Nähmaschine. Das Vlies bügelt ihr einfach auf der linken Seite (innen) über die aufgerissene Stelle (Weil mein Bügelvlies sehr dünn war, habe ich einfach zwei Lagen drauf gebügelt).

fix it | reparieren ist nachhaltig | vonStephanie.at

Und dann von der rechten Seite (außen) mit passendem Nähgarn wild darauf losnähen. Tobt euch richtig aus. Vor, zurück, links, rechts, quer usw - zieht ein wenig am Stoff, dann seht ihr gleich ob ihr schon genug Nähte habe.

fix it | reparieren ist nachhaltig | vonStephanie.at

Zum Schluss schneidet ihr das Vlies noch ein wenig zurück und ihr habt ein gestopften Loch/Riss. In meinem Fall habe ich eine Pyjamahose damit versäubert - ich hab aber auch schon Jeans mit einem recht guten Ergebnis wieder hinbekommen (manche kaufen die ja schon extra mit aufgerissenen Nähten). Funktioniert vielleicht nicht an besonders exponierten Stellen eines Kleidungsstückes, aber bei Seitennähten oder (wie in diesem Fall) im Schritt.

Mehr Tipps zum Kleidung reparieren gibt´s bei Fix it - reparieren ist nachhaltig

Kommentare:

  1. Hallo Stephanie!

    Vielen herzlichen Dank fürs Verlinken von Deiner Flickarbeit zu "fix it", ich freue mich sehr, dass Du wieder mit dabei bist!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Stephanie,

    ich mache das auch so. Das hält gut und das Kleidungsstück kann dann noch lange getragen werden.

    LG von Karin

    AntwortenLöschen
  3. Die leidige Geschichte mit den Pyjamehosen. Kenne ich auch zur Genüge. Vor allem denen vom Textilschweden war irgendwie nie ein besonders langes Leben beschieden.
    Deine Anleitung find ich toll, muss ich mir für das nächste Mal unbedingt merken.

    Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!