Die Krux mit dem Saum

Beim Nähen kann man sich ja ständig verbessern. Wo ich mich definitiv noch verbessern muss ist das Säumen bei Jersey. Das sieht man auch wieder gut am heutigen Shirt.

Streifenshirt | selbstgenäht | vonStephanie


Als ich beim Textil-Müller den Stoff entdeckt habe wollte ich gleich ein Vokuhila-Shirt daraus nähen. Dieser Plan wurde auch ausgeführt - das Shirt saß super, ABER die Naht ging überhaupt nicht. Weil ich zu faul war die Covernaht einzufädeln, nähte ich den Saum mit der normalen Nähmaschine und habe somit alles verzogen (davon gibts allerdings kein Foto).


Saum Jersey | selbstgenäht | vonStephanie

Deshalb habe ich den Saum abgeschnitten und einen geraden Abschluss gemacht - ABER auch hier wieder derselbe Fehler --> Faulheit. Jetzt ist der Saum wieder nicht schön, aber zuminest gerade. Ich mag das Shirt und den Stoff (muss da noch welchen kaufen, falls es den noch gibt), aber das mit dem Saum ärgert mich.

Halsausschnitt Jersey | selbstgenäht | vonStephanie

Darum bin ich auf die Suche nach Tipps für das Saumnähen gegangen und entdeckte folgenden Link bei Coelner Liebe: Saum Tutorial  

Da sind alle möglichen Varianten für einen Saum bei Jersey-Verarbeitung angeführt - juhu. Nach diesem Studium konnte ich zwei grobe Fehler ausmachen: 1) meine Säume sind zu schmal - mind. 2cm sollen es sein, das lese ich immer wieder und 2) bei Jersey bügle ich nicht. Ansonsten bin ich ein Bügelfanatiker, aber bei der Jersey-Verarbeitung ist mir das noch nicht wirklich in den Sinn gekommen.

Jersey Shirt | Saumhilfe | vonStephanie

Also wieder etwas gelernt, jetzt muss ich es nur noch umsetzen.

Verlinkt: Creadienstag, Create in Austria, Handmade on Tuesday

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für deinen Kommentar!