Mary Poppins trägt jetzt Kimono

Was im Winter der Poncho, ist diesen Sommer (anscheinend) der Kimono. Und weil letztens ja Einiges aus meinem Kleiderschrank geflogen ist, musste das alte "Mary Poppins" Kleid daran glauben und darf jetzt ein zweites Leben als Kimono führen.
Kimono aus kleid | Reuse | vonStephanie.at


Der mühsamste Teil dieses Projektes war die ganzen Nähte wieder so aufzutrennen, dass es keine (großen) Löcher gibt. Nachdem dieser Arbeitsgang geschafft war (das hat eine gefühlte Ewigkeit gedauert -> in Serien eine halbe Staffel "Secret Diary of a Call Girl"), war der Großteil eigentlich schon erledigt.

Kimono aus kleid | Recycle | vonStephanie.at

Auf Pinterest finden sich jede Menge Anleitungen für Kimonos: Von der "No-Sew-Variante", über "Vom Schal zum Kimono" oder die exklusivere "richtig genäht aus 5 Teilen". Da ich die Erfolgsaussichten des Kleidungsstücks noch nicht so richtig abschätzen konnte, habe ich den Mittelweg gewählt und die "Vom Schal zum Kimono"-Variante gewählt.

Kimono DiY | vonStephanie.at


Das Nähen verlief über weite Strecken problemlos, ich habe sogar an den Seitennähten seit langem einmal wieder eine französische Naht genäht - nur meine Nadel hätte ich noch eine Spur dünner wählen können. Aber es war Wochenende, die Geschäfte geschlossen und so mitten im nähen hört man dann auch nicht auf.

Kimono DiY | vonStephanie.at

War ich zuvor noch etwas skeptisch ob ich den neuen Kleiderschrankbewohner auch regelmäßig tragen werde, bin ich jetzt schon sehr happy ihn mein Eigen zu nennen. Egal ob wie heute zur Jeans oder aber auch zum Kleid (davon gibt´s heute leider kein Foto), es bringt Abwechslung in den Kleiderschrank, weil es einfach vielseitig kombinierbar ist und das mag ich an Kleidungsstücken am liebsten.

Und weil das Projekt "Kleidung umnähen" so erfolgreich ist, durchkämme ich noch einmal den aussortierten Stapel, vielleicht steckt da ja noch mehr Potential dahinter.

Creadienstag, Create in Austria, Handmade on Tuesday

1 Kommentar:

  1. Lässige Idee - ich mag den Look mit der Jeans!
    Alles Liebe, Tanja

    AntwortenLöschen

Danke für deinen Kommentar!