Schnelles DiY: Aludosenduftlampe

Die Tage werden länger, der Nebel fällt schön langsam ein - kurz gesagt es herbstelt. Und für mich gehören zum Herbst Kerzen, jede Menge Kerzen und Weihrauch (oder ähnliches). Als wir letztens dann auch noch Fondue hatten und die ganze Bude nach Fett roch, habe ich kurzerhand eine neue Duftlampe gebastelt.

Duftlampe aus Aludose | Upcycling | vonStephanie.at


Falls ihr auch schnell eine benötigt, hier eine Mini-Anleitung. Ihr braucht dazu eine alte Aludose, Nagel und Hammer, Wollrest und ein altes Teesieb.

Duftlampe aus Aludose | Upcycling | vonStephanie.at

Als erstes einige Löcher mit dem Nagel in die Dose hämmern, die braucht ihr damit das Teelicht später genug Luft bekommt und die Kerze nicht ausgeht. Das Teesieb wird am Stiel umgebogen, da kommt dann das Räucherwerk drauf. Und damit ihr nicht einfach nur eine alte Dose in der Wohnung stehen habt, häkelt ihr aus dem Wollrest noch eine Dosenverkleidung - ich mach da immer ganz einfache Stäbchen, wer besonders kreativ sein will, kann sich hier mustermäßig natürlich austoben.

Aludosenduftlampe | Upcycling | vonStephanie.at

Dann nur noch ein Teelicht hineingeben, anzünden und etwas Räucherwerk aufs Sieb legen - Fertig! (und den Fettduft aus der Wohnung verjagt)

DiY Duftlampe | vonStephanie.at

Verlinkt: Creadienstag, Create in Austria, Handmade on Tuesday

Kommentare:

  1. So simpel und so toll! Wenn mich das nächste Mal das Bedürfnis nach einer wohlriechenden Wohnung überkommt, werde ich vielleicht an dich denken. :)

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na gott sei dank, denkst nur bei wohlriechenden wohnungen an mich :-P

      Löschen

Danke für deinen Kommentar!